Oskar und die Dame in Rosa
Titel: Oskar und die Dame in Rosa
Untertitel: Erzählung
von: Eric-Emmanuel Schmitt
Illustrationen: Übersetzt von: Annette und Paul Bäcker
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Seitenzahl: 112 Seiten
Format: Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-596-16131-7
Preis: 12,00 €
ISBN eBook: 978-3-10-401366-4
Preis eBook: 9,99 €
Rezension: Der zehnjährige Oskar hat Leukämie und weiß, dass er nicht mehr lange leben wird. Die ehemalige Catcherin Madame Rosa bringt ihn auf die Idee, über alles nachzudenken, was ihn bewegt – in 13 Briefen an den lieben Gott. Unsentimental und unerschrocken erzählen Oscars Briefe von Liebe, Schmerz, Freude und Verlust. In nur wenigen Tagen erlebt er auf wundersame Weise ein ganzes Menschenleben.
Tipp von: Empfohlen von Doris
Tipp Text: »Dieses kleine feine Buch behandelt ein großes Tabuthema, nämlich den Tod eines Kindes. Der Autor, ein Philosoph, versteht es mit sehr viel Feinsinn, aber auch Humor, Verständnis dafür zu wecken, dass der Tod zu unser aller Leben dazugehört. Es gibt auch eine Verfilmung mit hochkarätiger Besetzung, die ich wirklich jedem ans Herz legen möchte. «

Hier geht es zu einem Trailer des Films „Oskar und die Dame in Rosa“ und auf der Webseite von ARTHAUS gibt es weitere Informationen zum Film. Verschiede Streaming-Anbieter stellen den Film zum Abspielen bereit.

« zur Trauer-Bibliothek

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast das Buch gelesen? Wie hat es dir gefallen?

Informationen, was mit deinen eingegebenen Daten passiert, kannst du in den Datenschutzhinweisen nachlesen. Einen Link findest du unten auf dieser Seite. Dein Name, deine Webadresse und dein Kommentar werden veröffentlicht. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.

Aus Datenschutzgründen verwendet diese Webseite nur essentielle und notwendige Cookies; keine Werbe- oder Tracking-Cookies. Okay Weitere Informationen

Hinweis zu Cookies